heißer holzfelder

sieht gut aus – schmeckt auch gut

auf rotem Weinbergpfirsich mit Tomate oder buntem Salat, mit einem Baguette serviert.

Ziegenweichkäse etwa 12 Minuten bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun anbraten.

ziegife

auf Tomate mit Olivenöl, Basikum, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

 

gebackener Frischkäse

in Olivenöl, mit Basilikum, scharfen Paprika, Rosmarin, Majoran, Knoblauch,

in einer ofenfesten Form, auf mittlerer Stufe etwa 15 Min. bei 180 Grad backen,

dazu ein Baguett gereicht und Salat in Kräutersoße.

 

  Frischkäse-Nudelauflauf    

Den Frischkäse mit einem gehäuften Teelöffel pflanzlicher Brühe würzen, Nudeln aldente kochen. mit Sommergemüse in eine feuerfeste Form geben und 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen garen.

 

Paprika überbacken mit ziegife

den ziegife in Würfel schneiden und mit Schmand mischen in die Paprikahälfte geben. Rohe Kartofelln schneiden, mit Rosmarien würzen und auf ein Backblech mit Tomaten, alles zusammen bei 180 Grad eine halbe Stunde garen.

Blechkartoffeln mit Frischkäse und Kräutern

Kartoffeln unter fließenden Wasser abbürsten und teilen. Mit der Schnittfläche nach unten legen, Olivenöl dazugeben. Bei 200 Grad 15 Minuten backen. Basilikum klein hacken und mit Ziegenfrischkäse und Öl vermischen bis eine zähe Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Auf jede Kartoffelschnittfläche verteilen und noch einmal 10 Min. backen.

Lassen Sie es sich schmecken!

 

ziegife italia

 auf Kartoffelplätzchen mit Wildkirsche

Der Käse wird halbiert, in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze etwa 2 Min. gebacken. Mit einem maritimen Salat und Bagett serviert.

 

Gerne veröffentlichen wir Ihr Rezept mit Ziegenkäse. Schicken Sie uns ein Bild und den Text.

 

Eingelegter, Marinierter Ziegenkäse

500 g Ziegenkäse, (ziegife) in Scheiben schneiden und in ein Gefäß legen

6 Schalotten schälen und in Ringe schneiden

10 Knoblauchzehen fein würfeln.

Pfeffer geschrotet mit Schalotten und Knoblauch

3 Lorbeerblätter (zerbröselt)

3 Thymianzweige und

300 ml Rapsöl mischen.

Alles über den die Ziegenkäsescheiben gießen.

Darauf achten, dass auch zwischen den Käsescheiben von der Marinade hinkommt.

Alles mindestens drei Tage an einem kühlen Ort ziehen lassen.

 

 

"Holzfelder Kirsch" Ziegenkäse - mariniert mit Mittelrheinkirsch-Vinaigrette und "Rübchen-Ravioli"

Rezept aus dem Kirschmenü vom Eisernen Ritter, Boppard

Rezept für 4 Personen

Einkaufsliste:

Vinaigrette

  • 160g Holzfelder Kirsch-Ziegenkäse
  • 1 Schalotte
  • 15ml Amorella Kirschessig
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 TL Weilerer Honig (ersatzweise Zucker)
  • 2 EL Eingelegte Amorella Essigkirschen, entsteint & gehackt
  • 1 Prise Langer Pfeffer, frisch gerieben
  • ½ TL Kirschsenf
  • 1 EL gehackte Walnüsse
  • 1 Msp. Kreuzkümmel, frisch im Mörser zerstoßen
  • 1 TL Petersilie, gehackt
  • 1 TL Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
  • 3 EL Walnussöl
  • 3 EL kaltgepresstes Rapsöl

Rübchen-Ravioli

  • 100g Holzfelder Ziegenfrischkäse
  • 20 Stück eingelegte Amorella Essigkirschen, entsteint
  • 1 Kohlrabi

 

Zubereitung:

Vinaigrette
Alle Zutaten bis auf die Öle und die frischen Kräuter miteinander verrühren. Nach und nach das Walnuss- und Rapsöl hinzugeben. Die frischen Kräuter bis vor dem Anrichten beiseite stellen.

Rübchen-Ravioli
Den Ziegenfrischkäse glatt rühren und in einen Spritzbeutel füllen. Die Kohlrabi schälen und alle holzigen Stellen entfernen. Dann die Kohlrabi auf 1-2 mm Dicke auf der Aufschnittmaschine schneiden und mit einem runden Ausstecher ausstechen. Etwas Ziegenfrischkäse in die Mitte der Kohlrabischeiben spritzen und eine Amorella Essigkirsche einlegen. Die Kohlrabischeiben wie einen Raviolo zusammenfalten und kalt stellen.

Anrichten
Den Ziegenkäse in dünne Späne hobeln oder schneiden und auf einem Teller auslegen. Die frischen Kräuter zur Marinade geben und den Ziegenkäse damit bedecken. Die vorbereiteten "Rübchen-Ravioli" ringsherum arrangieren.